FRL KENNZEICHEN AUFKL.

1 JAHR ANERKENNUNG

INTERFRIESISCHE FLAGGE

ANTI NAZI-HELME

GEGEN VERDONK

DURCHGANGSVERKEHR

FRIESISCHE ORTSNAMEN

KEIN NIEDERSACHSEN

INTERFRIESISCHES WAPPEN

PROVINZ PLUS

INTERFR. SRAßENATLAS


 
 


FRL kennzeichen Aufkleber

Die „Groep fan Auwerk“ (Gruppe von Aurich) aus der niederländischen Provinz Fryslân will im August 2005 einen blauen Aufkleber für KFZ- Kennzeichen präsentieren. Auf dem Aufkleber mit dem FRL- Symbol, das für die friesische Nation steht, sind darüber hinaus die gelben Europasterne abgebildet. Die Gruppe, die mit dem Friesischen Forum aus Ostfriesland zusammenarbeitet, will den Aufkleber in einer möglichst hohen Auflage im gesamten friesischen Gebiet (West-, Ost- und Nordfriesland) verbreiten, um den rund 3,8 Millionen Einwohnern ihr Gefühl der friesischen Identität wiederzugeben und die Menschen ihrer friesischen Identität bewusst zu machen. Durch historische und politische Entwicklungen hatten die Einwohner dieser Gebiete in den letzten Jahrhunderten einen großen Teil ihrer politischen und wirtschaftlichen Macht verloren und mussten sich von „oben“ verordneten Symbolen und Werten "unterwerfen" – wie etwa den NL- oder D-Autokennzeichenabkürzungen. Die „Groep fan Auwerk“ ist der Auffassung, dass Gemeinschaftsdenken und kooperative Systeme dem Zusammenleben besser dienen. Dem Zentralismus der Nationalstaaten müsse eine Konzeption der gesellschaftlichen Entwicklung entgegengestellt werden, die sich auf einen Aufbau von „unten“ gründe. Die niederländische Erste Kammer habe im November 2004 dem Europäischen Rahmenvertrag für nationale Minderheiten zugestimmt. Dadurch werden die Friesen in den Niederlanden und in Europa als nationale Minderheit anerkannt. Für den niederländischen Staat erwachse daraus die Verpflichtung, den Angehörigen der nationalen Minderheit zu ermöglichen, ihrer eigene friesische Identität Ausdruck zu verleihen. Die „Groep fan Auwerk“ hatte in diesem Zusammenhang bereits vor einiger Zeit die Möglichkeit einer friesischen Nationalitätsangabe im Personalausweis verlangt. Jetzt soll der Forderung nach einer Betonung der friesischen Identität mit den Autokennzeichenaufklebern erneut Nachdruck verliehen werden. Die Gruppe hält dieses für ein berechtigtes und ernsthaftes Anliegen, zumal eine Reihe von größenmäßig vergleichbaren Regionen bereits eigene KFZ-Kennzeichnungen führt, so etwa das Baskenland (E-H), Katalonien (CAT) und Wales (CYM). Die wetterfesten Aufkleber sollen das erste Mal in Ostfriesland angeboten werden, und zwar am 27.August. An diesem Tag wird am Upstalsboom bei Aurich der 50. Jahrestag des „Friesischen Manifests“ begangen, das den Neuanfang der friesischen Zusammenarbeit über die nationalen Grenzen hinweg nach dem zweiten Weltkrieg begründete.

Für Ost- und NordFriesland:

Die wetterfesten Aufkleber können zum Stückpreis von 1 Euro direkt beim Friesischen Forum geordert werden, Anschrift Ihlower Str. 87, 26632 Simonswolde, Telefon (0 49 29) 91 29 16, Fax (0 49 29) 91 29 18, e-Mail info@FreiesFriesland.de